Mitgliederversammlung 2012

Am vergangenen Sonntag trafen sich um 16.00 Uhr 22 Mitglieder zur alljährlichen Jahresversammlung. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dietmar Pelster,  dem Gedenken der in diesem Vereinsjahr verstorbenen Vereinsmitglieder sowie dem Verlesen des Protokoll der letztjährigen Versammlung durch Schriftführer Volker Sanders konnte der zweite Vorsitzende Kai Niestegge einen Rückblick sowie eine Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen in diesem Jahr geben.

Das organisatorisch und auch finanziell hervorragend verlaufene Festival 2011 führte zu einer Spende von Musikinstrumenten an die beiden Bevergerner Kindergärten. Die Planungen für das Festival 2012, das am 28. Juli wiederum am Kulturufer Nasses Dreieck stattfindet, laufen auf Hochtouren. Bislang konnte man die beiden Bands „Good Night Folks“ aus Münster sowie die Band „Firkin“ aus Budapest verpflichten. Auf der Suche nach einem Headliner für das Festival ist der Vorstand in der Zwischenzeit mit mehreren Kandidaten in Verhandlung, kann aber noch keinen abschließenden Namen benennen. Auch die St. Patrick’s Day Party, die im  Jahr 2011 im Jägerkrug in Rodde stattfand, wird im Jahr 2012 eine Wiederholung erfahren. Dieses Mal wird am 17. März  der Klosterhof in Bevergern der Gastgeber sein. Den fundierten Kassenbericht stellte Sebastian Lipski vor und die Mitglieder konnten feststellen, dass das Festivaljahr 2011 wirklich sehr erfolgreich war, so dass Rücklagen für das Jubiläumsjahr 2013 angelegt werden können. Alle inhaltlichen Fragen der Mitglieder wurden ausführlich erläutert, so dass anschließend die Kassenprüfer Willy Feldkötter und Detlef Pottmeier ihren Kassenprüfungsbericht abhalten konnten, der keine Beanstandungen gab, und schließlich zur Entlastung des Kassierers sowie das gesamten Vorstandes führte. Bei den anschließenden Wahlen wurde Dietmar Pelster als Vorsitzender von den Mitgliedern bestätigt. Da Sebastian Lipski nicht ein weiteres Mal für das Amt des Kassierers zur Verfügung stand, wurde von der Versammlung Hinrich-Ralf Groothoff in das Amt des Kassieres gewählt. Unter dem Punkt Verschiedenes wurden noch viele Vorschläge der Mitglieder diskutiert, die der organisatorischen Verbesserung des Festivals dienen können. Auch wurde darüber diskutiert, wie man in Zukunft noch ergänzende Helfer für die umfangreichen Aufgaben beim Festival mobilisieren kann bzw motivieren kann. Dieses insbesondere auch im Hinblick auf das 2013 bevorstehende 10-jährige Jubiläum. Abschließend erhielt Sebastian Lipski aus den Händen des Vorstandes ein Abschiedspräsent verbunden mit dem Dank für seine Mitarbeit, ehe die Versammlung in gemütlicher Runde endete.

Schreibe einen Kommentar