Mitgliederversammlung 2011

Castellans Folk Sommer mit umfangreichem Programm 2011

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Castellans Initiativkreis Musik Bevergern e.V. am Sonntag im Heimathaus Bevergern konnte der Vorsitzende Dietmar Pelster leider nur 17 der über 70 Mitglieder begrüßen.

Nach dem Verlesen des Protokolls durch Schriftführer Volker Sanders konnte der 2. Vorsitzende Kai Niestegge ein überaus positiven Rückblick auf die vergangenen Veranstaltungen im Jahr 2010 halten. Unter anderem ging er auf das sehr gute und bisher besucherstärkste Folkfestival am Nassen Dreieck genauso ein wie auf die St. Patrick’s Day Party, die im Gasthof Jägerkrug in Rodde abgehalten wurde.

Anschließend gab Dietmar Pelster eine Ausschau auf die geplanten Veranstaltungen im Jahr 2011. Man beabsichtigt, die St. Patrick’s Day Party aufgrund der guten Erfahrungen aus dem Vorjahr abermals im Gasthof Jägerkrug zu veranstalten. Dort spielt dieses mal am 19. März das Akustik-Duo “Green Blade Rising” auf. Der Eintritt für die Besucher wird wie gewohnt kostenlos sein.

Beim großen Castellans Folk Sommer am 30. Juli wird es in diesem Jahr eine Neuerung geben, denn es werden erstmalig 4 Bands auftreten. Die Gesamtveranstaltung wird zwei Stunden früher, nämlich gegen 18.30 Uhr beginnen, da man die Musik nicht später in die Nacht als gewohnt spielen lassen möchte.

Das bedeute für die Organisatoren, Mitglieder und Helfer unter anderem eine straffere Planung und Durchführung der Aufbauphase. Für den musikalischen Part sind in diesem Jahr die Bands “Millerntor Brigade” aus St. Pauli/Hamburg, “The Wakes” aus Glasgow/Schottland, “In Search of a Rose” aus Deutschland sowie als Top-Act die Band “The Mahones” aus Kanada verpflichtet worden. Die Chingford Morrismen aus Hörstels Partnerstadt Waltham Abbey werden dem Festival wohl fernbleiben und stattdessen das Altstadtfest besuchen wollen. In Punkto Altstadtfest teilte der Vorsitzende ergänzend mit, dass der Initiativkreis beabsichtigt, sich mit einem musikalischen Programmpunkt am Altstadtfest zu beteiligen. Dort lägen aber noch keine konkreten Planungen vor.

Kassierer Sebastian Lipski stellte in seinem Kassenbericht sämtliche Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres ausführlich vor und legte dar, dass durch intensive Investitionen in die Anschaffung bzw. Ergänzung der Infrastrukturtechnik, die für die Durchführung des Festivals „auf der grünen Wiese“ notwendig sind, die Einnahmen aus Eintritt und Getränkeverkauf nahezu aufgebraucht worden sind. Alles in allem jedoch zeigte der Kassierer den Mitgliedern eine gesunde Finanzsituation des Vereins auf. Die beiden Kassenprüfer Willy Feldkötter und Detlef Pottmeier bestätigten dies in ihrem Kassenbericht und konstatierten dem Kassierer eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung, was zur Entlastung des Kassierers und folglich des gesamten Vorstandes führte.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Kai Niestegge als stellvertretender Vorsitzender sowie Volker Sanders als Schriftführer von den Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Willy Feldkötter wurde für eine weitere Periode von 2 Jahren in das Amt des Kassenprüfers berufen.

Abschließend wurden in lockerer Diskussion noch etliche Vorschläge aus Seiten der Mitglieder vorgetragen und diskutiert.

Schreibe einen Kommentar